USA: Tierbefreiungsaktivistin Rebecca Rubin aus dem Gefängnis entlassen!

Im April 2016 wurde die Tierbefreiungsaktivistin Rebecca Rubin aus dem Gefängnis in den USA entlassen.

Am 27. Januar 2014 wurde Rebecca Rubin zu 5 Jahren Gefängnis wegen ihrer Beteiligung und Planung von Angriffen der ELF (Earth Liberation Front) und ALF (Animal Liberation Front) verurteilt. Außerdem hat das Bundesgericht in Portland, Oregon dem Urteil 2 Jahre Bewährung sowie eine Zahlung von ca. 12 Millionen Dollar hinzugefügt.
Rebecca hatte sich nach 7 Jahren auf der Flucht den US Behörden gestellt.
Am 10.10.2013 hat Rebecca sich in allen Anklagepunkten als nicht-schuldig bekannt.

Rebecca hat außerdem stets die Kooperation mit den Behörden sowie die Beschuldigung von Mitstreiter_innen abgelehnt.
Rebecca war eine von drei noch flüchtigen Menschen, die im Zusammenhang mit ALF und ELF Angriffen gesucht werden. In dieser US-weiten Repressionswelle wurden im Dezember 2005 und Januar 2006 13 Menschen festgenommen, beschuldigt und zu hohen Haftstrafen verurteilt.
Die Geschichte der Green Scare ist leider auch eine Geschichte des Verrates, so wurde die gesammte Repressionswelle durch den Verrat eines ehemaligen Mitglieds einer ELF Zelle losgetreten und hat einen Domino-Effekt gehabt. Viele von Rebeccas Mitangeklagten haben mit den Behörden kooperiert und sich gegenseitig beschuldigt um ihre Strafen zu reduzieren. Rebecca verdient unsere Solidarität für ihre Nicht-Kooperation.

Solidarität mit den nicht-kooperierenden Gefangenen!
Joseph Dibee, Josephine Overaker auf der Flucht, bleibt für immer frei!
Avalon ist unvergessen!
Untertützt Rebecca und alle anderen Tierbefreiungsgefangenen auch weiter hin!!!

Weitere Infos zum Fall Rebecca Rubin gibt es hier:


0 Antworten auf „USA: Tierbefreiungsaktivistin Rebecca Rubin aus dem Gefängnis entlassen!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben × zwei =